Dampferclub - DC Logo

Bereits 8 Jugendliche in Amerika gestorben.

Beitrag vom 19.10.2019 von der alten Webseite übernommen.

 

Auf dieses Thema werde ich so nicht eingehen, werde aber einiges an Informationen sprudeln lassen:

1. Ja Liquid kann chemisch gesehen sehr wohl giftig sein, denn wenn die Lebensmittelzusatzstoffe Propylenglykol (PG) und Glyzerin (pflanzliches Glyzerin) (VG) zusammen verdampft werden, KANN eine neue chemische Verbindung geschaffen werden, welche toxisch (giftig) sein kann.

– Deshalb verwende ich im Liquid nur VG aus deutscher Produktion in einer Reinheit von 99,7%, die 0,3% ist eine Beigabe von Wasser, damit das VG noch eine eigene Flusseigenschaft hat.

2. Aromen aus ausländischer Produktion unterliegen den ausländischen Verordnungen.

– daher benutze ich nur Aromen aus deutscher Produktion.

3. In Zigaretten sind über 100 Schadstoffe.

– in der E-Dampfe aber nur die mir bekannten 3 Stoffe (Lebensmittelzusatzstoff Glyzerin, Aromen und das Nervengift Nikotin).

Na Gesundheit….

4. Die E-Zigarette kann sehr giftig sein.

– Jain, die E-Zigarette selbst nicht aber der Glühdraht im Coil, wenn dieser aus einer Nickellegierung (Ni200, Ni800, Ni etc.) besteht, kann beim Ausglühen/Einglühen die Legierung vom Trägermaterial gelöst und eingeatmet werden.

 

INFORMATION Nickel:
Gesundheitsgefahren:
Hauptaufnahmeweg ist die Inhalation von Nickel als Staub oder Rauch. Es verursacht bösartige Erkrankungen im Nasenbereich. Nickel ist krebsverdächtig und hat eine allergisierende Wirkung. Es löst Dermatitis aus. Ein Nickelekzem kann im Sinne einer “gekreuzten Sensibilisierung” auch durch Kobalt, Chromat und Kupfer ausgelöst werden. In 80 % der Fälle ist eine Sensibilisierung im privaten Bereich (Hautkontakt mit Uhren, Modeschmuck etc.) begründet. Weitere Risiken: Reizung der Bindehaut, der Schleimhäute und der Atemwege, Lungenschädigung beim Einatmen von Nickeldampf; Tumore der Nase, Nasennebenhöhlen und der Lunge.
 
Wichtige Schutzmaßnahmen:

    • Gute Be- und Entlüftung des Arbeitsraumes vorsehen
    • Bei offenem Hantieren jeglichen Kontakt vermeiden (Gefahr der Nickelallergie)
    • Bei offenem Hantieren Staubentwicklung unbedingt vermeiden. Staubablagerungen, die sich nicht vermeiden lassen, regelmäßig mit geprüftem Industriestaubsauger oder zentralen Sauganlagen aufnehmen. Abblasen zu Reinigungszwecken ist nicht zulässig
    • Berührung mit Augen, Haut und Kleidung vermeiden
    • Persönliche Hygiene streng einhalten
    • Als Atemschutz Partikelfilter P2 (weiß) verwenden
    • Chemikalienschutzhandschuhe tragen.

Weitere Informationen zu diesem Blogeintrag:

{{ reviewsOverall }} / 5 Benutzer (0 Stimmen)
Rating0
Was Benutzer sagen ... Hinterlasse eine Berwertung
Bestellen nach:

Sei der Erste, der eine Bewertung abgibt.

User Avatar User Avatar
Verifiziert
/ 5
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Diese Rezension hat noch keine Antworten.

Avatar
Mehr zeigen
Mehr zeigen
{{ pageNumber+1 }}
Hinterlasse eine Berwertung

Nimm es mit ….

Erstelle die Seite als PDF-, Word-Dokument oder drucke sie direkt aus.

Umfrage

Gefällt Dir die neue Seite von Dampferclub.net?

Wann ist etwas erschienen?

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Gästebuch

  • Rainer Phuripatwattanakul 1.04.2021
    Liebe Besucher meines Gästebuches, ich würde mich wirklich freuen, wenn... »

Mit Freunden teilen!

Wir möchten Sie gerne mit speziellen Benachrichtigungen auf dem Laufenden halten. Optional können Sie auch Ihre Rufnummer eingeben, um SMS-Updates zu erhalten (folgt später).